Relaunch: Stadtportal BerlinOnline.de setzt auf lokale Nachrichten aus Berliner Kiezen

Das neue BerlinOnline

Immer mal stelle ich im Blog auch Kundenprojekte vor. Da die Verlagsbranche gerade nach zeitgemäßen Journalismus- Modellen sucht, passt es ganz gut, dass das bekannte Stadtportal www.BerlinOnline.de seit heute im neuen Gewand erscheint. Nicht nur optisch, auch inhaltlich geht das Stadtportal neue Wege und setzt nun auf lokalen Journalismus mit Servicecharakter.

Die besten Geschichten liegen auf der Straße. Diese alte journalistische Weisheit gilt noch immer. Das neue BerlinOnline.de will diese Idee umsetzen und Nachrichten aus Berlin und seinen Bezirken in den Vordergrund. stellen Die großen, stadtbewegenden Geschichten werden hier genau so berichtet wie die Lokalnachrichten, die sich in den Kiezen abspielen. Dort hat das fünfköpfige Redaktionsteam in den vergangenen Monaten Kontakte zu hunderten Vereinen, Initiativen und Quartiersmanagements aufgebaut. Nachrichten werden einfach per E-Mail an presse@berlinonline.de geschickt und automatisch vom Redaktionssystem erkannt. Die Redaktion wählt die relevanten Nachrichten aus und verarbeitet sie journalistisch professionell. Die zentrale Frage: Was bewegt die Leute im Kiez? Ob Polizeimeldung, Kulturtipp oder Straßensperrung – wer auf der neuen Webseite einmalig seinen Bezirk auswählt, erhält täglich interessante Neuigkeiten aus seiner Nachbarschaft.

„Berlin ist ständig in Bewegung, mit dem neuen Portal bekommen die Bürger eine Stimme“, sagt Projektleiter Aljoscha Brell. Neben den lokalen Nachrichten bietet das neue BerlinOnline.de auch weitere Serviceinhalte. Dazu zählen eine nutzerfreundliche Kinosuche und ein digitales Branchenbuch für Berlin, das vom Betreiber, der BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, selbst entwickelt wurde. So sind nicht nur die Nachrichten aus dem Kiez, sondern auch die nächste Autowerkstatt oder der nächste Frisör schnell gefunden.

Die BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG hat Erfahrung im Aufbau regionaler Webportale. Das Unternehmen betreibt seit 1998 gemeinsam mit dem Land Berlin die offizielle Hauptstadtseite, Berlin.de. „Wir glauben an das Potenzial von lokalen Nachrichten und Serviceangeboten im Internet. Mit dem neuen BerlinOnline.de gehen wir diesen Weg konsequent weiter und bauen das Portal schrittweise mit neuen Serviceinhalten aus“, sagt Geschäftsführer Olf Dziadek .

Ich persönlich bin gespannt, ob das neue Modell aufgeht – die Medienhäuser werden nicht umhinkommen auszuprobieren was ankommt und was nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.