Die Bildrevoltion: So bettet man Fotos von Getty Images kostenlos ein

Die Meldung sitzt: Der bekannte US-Fotodienst Getty Images bietet ab sofort Fotos für die nicht-kommerzielle Nutzung kostenfrei an! Man kann damit als Webseiten- und Blogbetreiber nun Fotos der Datenbank über einen Embed-Code in die eigene Seite einfügen. Getty Images geht dabei ähnlich wie Youtube vor: Jedes Foto hat einen Embed-Code, den man 1:1 auf die eigene Seite kopiert. Diesen findet man unten am Bild, wie auf diesem Screenshot von gettyimages.de zu sehen:

Screenshot:gettyimages.de

Screenshot:gettyimages.de

Zwar behält sich Getty Images vor, in dem eingebetteten Viewer Werbung einzublenden (dies ist bisher nicht der Fall), dies ist aber auch beo Youtube inzwischen üblich. Alle Details dazu finden sich in den Nutzungsbedingungen.

Da es rechtlich doch einige Feinheiten gibt (Darf ich Getty Images nutzen, wenn ich Werbung auf meinem Blog schalte? Was ist mit Unternehmenswebseiten? usw.), verweise ich gern auf diesen Artikel von Rechtsanwalt Thomas Schwenke, der sich das neue Angebot  ganz genau angeschaut und viele nützliche Tipps hat.

Wie sieht so ein Foto dann im Blog genau aus? Hier ein Beispiel:

Und so geht’s

Hier ist der Link zu Bildern, die eingebettet werden können.

1. Man klickt auf der Suchergebnis- oder Bildangaben-Seite auf das Einbetten-Symbol (</>) des jeweiligen Bildes

2. Man kopiert im daraufhin angezeigten Fenster den Einbettungscode

3. Den kopierten HTML-Code fügt man jetzt in den Quellcode der Website oder des Blogs ein, auf der/dem das Bild angezeigt werden soll.

4. Anschließend erscheint das Bild auf der Seite und kann geteilt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.