Reingelesen: Die Paten des Internets

Jede Branche hat ihre Stars. Wer sich die deutsche Internetwirtschaft anschaut, kommt an den Samwer-Brüdern nicht vorbei. Zu viele Superlative begleiten Oliver, Alexander und Marc Samwer. Sie haben mehr als 100 Unternehmen in 50 Ländern gegründet, über 25.000 Menschen arbeiten für die 3 jungen Männer aus Köln. Startups wie Zalando, Jamba oder Groupon sind die namenhaften Ergebnisse des Trios. Doch wo Licht ist, ist Schatten nicht weit. Das dreiste Kopieren von Geschäftsmodellen und Webseiten, die oft knallharte Geschäfts- und mitarbeiterpolitik brachte den Samwers viele Minuspunkte ein. Gründerszene-Herausgeber Joel Kaczmarek zeichnet in seinem Buch „Die Paten des Internets: Zalando, Jamba, Groupon – wie die Samwer-Brüder das größte Internet-Imperium der Welt aufbauen.“ nicht nur die unternehmerische Geschichte der Gebrüder Samwer nach, er liefert defacto auch ein Psychogramm zu Oliver Samwer, dessen Wutausbrüche scheinbar mehr als nur übermäßiges Temprament waren.

SamwerAusgehend von der familiären Struktur, gibt Kaczmarek einen detallierten Einblick in die Gründungen der Samwers. Angefangen von Alando über Jamba bis hin zum Zalando-Imperium erläutert der Autor an den einzelnen Beispielen, wie das große Startup-Business funktioniert. Beeindruckend sind dabei auch die vielen Zahlen, die Kaczmarek liefert. Das Buch gibt einen guten Eindruck, wer diese Samwers sind, was sie antreibt und was ihr Geheimnis ist. Interessant für alle, die einen tieferen Einblick in die deutsche Startup-Szene bekommen wollen.

Zum Autor

Joel Kaczmarek ist Herausgeber der Gründerszene und Gründer des Startups Sessionbird. Sessionbird ist ein Webservice zum Durchführen von Online-Meetings, der sich durch ein hohes Maß an Nutzerfreundlichkeit und Bedienkomfort hervorhebt. Nutzer können die Lösung des 2014 in Berlin gegründeten Unternehmens einsetzen, um Dokumente hochzuladen und in gemeinsamen „Sessions“ zu besprechen – inklusive aller gängigen Editiermöglichkeiten wie Kommentar- oder Zeichenfunktion.

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (21. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898798801
  • Preis: 19,99 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.